IMPRESSIONEN ZUR FACHTAGUNG TADEA IX 2024


facebook_va_bild.png

Ambulante Kinder- und Jugendhospizarbeit im digitalen Wandel

Menschlichkeit bewahren, Möglichkeiten erkunden.

 

Unser Fachtag TADEA 2024 widmete sich dem spannenden Thema der Digitalisierung in der Ambulanten Kinder- und Jugendhospizarbeit. 

Damit haben sich die Teilnehmenden beschäftigt:

  • Vorträge und Diskussionen, die Ihnen einen Einblick in die Chancen und Grenzen der Digitalisierung in der Kinder- und Jugendhospizarbeit geben
  • Praxisnahe Workshops, in denen Sie Impulse und Tipps erhalten, wie Sie Technik sinnvoll in Ihrer Arbeit einsetzen können
  • Erfahrungsberichte von Ehrenamtlichen und Familien, die von den Möglichkeiten digitaler Unterstützung berichten
  • Raum für Diskussionen und Austausch, um gemeinsam die Gratwanderung zwischen den Risiken und dem Potenzial der Digitalisierung zu beleuchten.

Tadea richtet sich alle zwei Jahre an alle Menschen, die sich für die Ambulante Kinder- und Jugendhospizarbeit interessieren. Egal, ob als Fachkraft, ehrenamtlich Engagierte, Elternteil oder in anderer Funktion – Sie sind herzlich willkommen, Ihre Erfahrungen und Perspektiven einzubringen.

 

Den Vortrag von Prof. Dr. Domes zur Frage der Beziehungsgestaltung im digitalen Raum können Sie hier einsehen.
Impulse zur Zukunft des Gesundheitswesens angesichts der digitalen Transformation finden Sie hier.

 Die partizipative digitale Auswertung durch die Teilnehmer*innen ist hier einsehbar.

 

Herzlichen Dank an alle, die diese Fachtagung organisiert und mitgestaltet haben.

 Hallo.gif


Gefördert wurde die Veranstaltung von der OLB Stiftung.

Hauptsponsor.png