logo shd                               

 

 

 

Forum V4: Ich bin zu hören! Kommunikation über Musik

Oliver Schöndube

Zeit: 11:30 Uhr - 13:00 Uhr

Durch meine Tätigkeit als Musiktherapeut ist mir die respektvolle Begegnung mit und durch Musik mit Menschen in vielen verschiedenen Lebenssituationen vertraut. Mit der Musik möchte ich einen geschützten Raum eröffnen, in dem kleine und große Fragen sowie Emotionen auftauchen, besprochen, mit Musik begleitet oder in sie verwandelt werden können. Herausforderung können angegangen und nach Stärkung und Ruhe gesucht werden.

In der musiktherapeutischen Arbeit liegt neben lehrenden Tätigkeiten in Fort- und Weiterbildung ein weiterer Schwerpunkt in der klinischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen, in Projekten mit Geflüchteten sowie in der präventiven Arbeit mit Erwachsenen.

Als unser ureigenes und inneres Instrument und Ausdrucksmittel ist die Stimme ein wichtiger Teil in meiner Arbeit. Sie zeigt manchmal mehr von uns als die eigentlichen Worte, sie kann uns anregen und berühren, in ihr haben Sehnsüchte und Erinnerungen Platz, sie schenkt uns Raum und Zeit, verbindet und mit uns selbst und anderen Menschen. So ist neben der therapeutischen Arbeit auch eine intensive Beschäftigung mit der Stimme, auf solistischer, gesangspädagogischer und stimmbildnerischer Ebene ein reicher Schatz, der wieder in die Arbeit zurückwirkt.

Da geht noch was…

'Ah, music,' he said, wiping his eyes. 'A magic beyond all we do here!’ (Albus Dumbledore, in: Harry Potter)

Die Magie der Musik ermöglicht viel. Auch Vieles, das wir manchmal vielleicht sogar nicht leicht nachvollziehen können. Plötzlich werden wir berührt, entstehen Bilder in uns, werden wir schwermütig oder empfinden Leichtigkeit, denken an andere Menschen… wenn wir mit Musik arbeiten, begegnet uns oft noch mehr, auch dort, wo die Sprache an ihre Grenzen stößt oder uns verlässt. Das ist ebenfalls ein Hinweis dafür, was Musik in unserem Alltag bewirken kann und dass wir mit Musik heilsame Momente schaffen können.

Die Musiktherapie nutzt die Musik als Medium des Ausdrucks. Dafür sind keine Vorkenntnisse nötig. Sie stellt in der Beziehung zum Gegenüber einen sicheren Raum zur Verfügung und hilft durch aktives oder rezeptives Musizieren, sich beispielsweise in Krisen zu orientieren, Anspannung zu lösen, Erinnerungen zu wecken, dem Rückzug etwas entgegen zu setzen und aktuellen Emotionen noch einmal einen Raum zu geben.

Im Workshop wollen wir uns ganz praktisch mit Möglichkeiten beschäftigen, wie die Musik auf uns wirken kann und wie wir etwas davon in den Alltag und die Begleitung integrieren können, ohne sofort therapeutisch handeln zu müssen. Das kann den Einsatz von Musikinstrumenten und der Stimme mit einbeziehen. Das Handeln orientiert sich ganz individuell an den Wünschen und Bedürfnissen der Teilnehmer*innen.

Oliver Schöndube
Dipl.-Musiktherapeut (DMTG) | Heilpraktiker für Psychotherapie (HPG)

 

zurück zur Übersichtsseite

Forum V1

Das Modell der individuellen Zukunftsplanung konkret

11:30 Uhr - 13:00 Uhr
Nicci Blok

Mehr Informationen

Forum V2

Gedanken und Fragen von Geschwistern

11:30 Uhr - 13:00 Uhr
Carina Dolch

Mehr Informationen

Forum V3

Familienbegleitung über Jahre. Zukunft (er)leben

11:30 Uhr - 13:00 Uhr
Hilko Finke

Mehr Informationen

Forum V4

Ich bin zu hören! Kommunikation über Musik

11:30 Uhr - 13:00 Uhr
Oliver Schöndube

Mehr Informationen

Forum V5

Familie Heeren lädt ein

11:30 Uhr - 13:00 Uhr
Familie Heeren

Mehr Informationen

Forum N1

Persönliches Budget. Die Geschichte eines Kindes mit großem Unterstützungsbedarf

15:15 Uhr - 16:45 Uhr
Ilka Martin

Mehr Informationen

Forum N2

Händchenhalten verboten. Hospiz in Gebärdensprache

15:15 Uhr - 16:45 Uhr
Lela Finkbeiner

Mehr Informationen

Forum N3

Dialog im Bunten

15:15 Uhr - 16:45 Uhr
Theresa Ehmen und Mitarbeitende des Atelier Blauschimmel

Mehr Informationen

Forum N4

Sich verstehen lernen durch leichte Sprache

15:15 Uhr - 16:45 Uhr
Heike Lübben & Marion Lundborg

Mehr Informationen

Forum N5

Frau B. nimmt sich ein Stück vom Glück. Stationen einer Reise

15:15 Uhr - 16:45 Uhr
Frau Burdai und Familienbegleiter*innen

Mehr Informationen

Jetzt für TADEA2020 anmelden

Ihr Weg zu uns